Aktuelles

Bio-Herbstmarkt in Marktoberdorf

In Marktoberdorf war das Wetter zum Glück beständiger als zuvor in Obergünzburg. Die Auswahl auf dem Stadtplatz an Angebotenem war sehr groß: Aronia- und Hanfprodukte, Lagerware, frisches Obst&Gemüse, Käse, Wurst oder Apfelsaft sowie Stauden. Auch die Abstandsregeln und die Maskenpflicht hielten die Marktoberdorfer nicht davon ab auf dem Markt einzukaufen oder sich auszutauschen.

Bio-Herbstmarkt in Obergünzburg trotz Regenwetter gut besucht

Beim Herbstmarkt in Obergünzburg herrschte trotz des Regens eine gute Stimmung, auch wenn auf dem Marktplatz nicht ganz so viel los war wie die Jahre zuvor. Das war dem Wetter, aber auch „Corona“ geschuldet, denn es konnte diesmal leider kein „Treffpunkt“ vom BUND Naturschutz bei einer wärmenden Suppe angeboten werden. Wegen des Regens hätten die Tische überdacht werden müssen, dann wäre es aber unmöglich gewesen die Abstände der Tische bzw. zwischen den Besuchern einzuhalten.

Die Besucher kamen aber trotz des Regens zum Krauthobeln, um Lagerware oder frisches Obst und Gemüse oder Brot zu kaufen. Auch Salben und Stauden wurden angeboten sowie frisch gepresster Apfelsaft zum Gleich-Trinken oder Abfüllen lassen. Am Bio-Ring Stand informierten sich immer wieder Besucher über den Einkaufsführer der Region.

Ein Vorstandsmitglied vom Bio Ring Allgäu mit seinem selbst gepressten Apfelsaft
Beim Krauthoblen bzw. Gemüsestand war bis mittags was los, dieses Jahr mit Abstand
Krautköpfe wurden den ganzen Vormittag zerkleinert

Führung in der Oberen Mühle in Wertach war ein voller Erfolg

Großes Interesse herrschte bei der Führung in der SoLaWi Obere Mühle in
Wertach! Über 70 Besucher waren bei standhaftem Wetter vor Ort und konnten sich bei 2 Rundgängen von Gärnterin Ute-Maria Schröder-Stanszik erklären lassen, wie man auf 1,5 ha Gemüse anbaut, und zwar auf 920 Meter über dem Meeresspiegel! 45 verschiedene Sorten Gemüse, Kräuter und Kartoffeln werden den rund 50 Abonnenten der Gemüsekiste angeboten. Wildblumen und Bäume, der Bach, das neue Mühlenrad, das 2018 in Betrieb genommen wurde, runden das traumhafte Ambiente ab. Bei Herrn Dr. Ahlborn konnten sich die Besucher ein Bild des Mühlenrads machen, wie es funktioniert, geplant und gebaut wurde. Auch Frau Ahlborn war für jede Frage offen.

Im neu errichtetem Backhaus wurde Kaffee, Tee und leckere Kuchen und Brot, alles selbst gemacht, angeboten.

am Bio Ring- Infostand wurden fleißig Bio-Einkaufsführer mitgenommen
lecker gefüllte Gemüsekiste
ein kleiner Teil des Gemüseackers….

Rückschau auf die ersten Bio-Herbstmärkte in Mindelheim und Trauchgau

Bei bestem Wetter trafen sich am Donnerstag Spätnachmittag, den 24.9.2020 auf dem Marienplatz in Mindelheim Bio-Händler und Marktbesucher. Es ergaben sich gute Gespräche, und die Atmosphäre war sehr angenehm, trotz der Corona-Regeln, die von allen eingehalten wurden. Hanfprodukte, Käse, Mehl, Aronia-Produkte, Obst, Gemüse und Lagerkartoffeln, Wurst und Nudeln sowie Leinöl und Honig wurden eifrig eingekauft.

Obst & Gemüse sowie Lagerware der Familie Bichler
fisch gepresstes Leinöl und Lagerware waren sehr beliebt

In Trauchgau, 2 Tage später, war es leider sehr kalt und windig, aber trotz des Wetters kamen viele Leute auf den Bio-Herbstmarkt und kauften Kartoffeln und Äpfel. Die Bäckerin war bereits nach 1 Stunde fast ausverkauft!

der fast leere Bäckerstand am Vormittag
sogar bei schlechtem Herbstwetter kam eine kleine Schlange am Markt-Stand zustande

Bio-Erlebnistage

Auch 2020 ist es wieder soweit: Zwischen dem 29. August und dem 04.Oktober 2020 bieten die Bio-Erlebnistage allen Interessierten die Möglichkeit, den bayerischen Ökolandbau ganz direkt zu erleben. Akteure der Bio-Branche laden dann wieder zu einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm ein.

Mehr Informationen erhalten Sie hier zum Herunterladen: Allgäuer-Bio-Erlebnistage-2020.pdf

Die offizielle Webseite der Bio-Erlebnistage in Bayern: www.bioerlebnistage.de

Bio-Ring Herbstmärkte 2019

Auf den regionalen Herbstmärkten in Mindelheim, Trauchgau, Marktoberdorf und Obergünzburg fand man Ende September und Anfang Oktober wieder ein reichhaltiges Angebot ausschließlich biologisch erzeugter Lebensmittel zum Einlagern für die bevorstehenden Wintermonate, aber auch Erzeugnisse zum sofort genießen wie Honig, Käse, Wurst, Eier, hochwertige Öle und Naturkostprodukte sowie Kosmetik und Stauden wurden angeboten. Wir waren rundum zufrieden und hatten tolle Begegungen und wünschen allen einen sonnigen Herbst und einen guten Start in den Winter! Anbei Impressionen von den Märkten…